Leseförderung an der JKS

Die ehemalige Grundschullehrerin Brigitte Spitz organisiert mit vielen ehrenamtlichen Lesehelfern eine Leseförderung. Zielgruppe sind Schüler und Schülerinnen aller Altersklassen (vor allem aus der Unter- und Mittelstufe). Jedes Kind trifft sich einmal in der Woche für etwa eine Stunde mit seinem Lesepaten. Durch individuelle Zuwendung, das Eingehen auf den Text, leseförderliche Spiele und Unterhaltung kann die Leseleistung kontinuierlich verbessert werden. Die Kooperation fand auch schon im letzten Schuljahr erfolgreich statt und soll nun weiter ausgebaut werden. Die Leseförderung findet in enger Kooperation mit den Klassenlehrern statt, so dass schulische Inhalte in die Leseförderung mit hinein fließen. Unsere Schülerinnen und Schüler gehen zur Leseförderung ins Pfarrheim. Bücher werden entweder von den Lesehelfern ausgewählt oder die Schüler bringen ihre Lieblingsbücher aus der Schulbücherei mit. Die Leseförderung findet im Nachmittagsunterricht statt.

Karin Dörfler, Förderschullehrerin